Navigation
  • Einführung
  • eBooks
  • eBooks von BOD
  • eBooks von mir bei Amazon
  • Probekapitel
  • Shop
  • Rezensionsexemplare

  • Neues:

    21.7.2016:

    Der zweite Band der Fotosafari Reihe (ich denke es wird eine Reihe) ist erschienen. Die Fotosafari durch den Raketenwald ist anders als meine bisherigen Raumfahrtbücher eines das sich nicht an Personen wollen die möglichst viel über einen Träger wissen wollen und die technische Daten zu schätzen wissen. Das Buch will vielmehr mit vielen großformatigen Farbaufnahmen (84 von 91 Fotoseiten) glänzen. Dazu gibt es noch eine kurze, aber nicht technische Beschreibung des Trägers.

    Ich halte es für ein schönes Geschenk, oder auch zum Schmökern und sich an den Bildern erfreuen.

    31.12.2016:

    Eine neue, zwiete Auflage des buchs über die Vega ist erschienen. Neu in der zweiten Auflage ist eine Zusammenfassung der ersten acht Starts, ein Kapitel über die Vega C und E. Aktualisiert wurde das Kapitel über die Konkurrenten und die Maktchancen der Vera.


Amazon und der Kindle

Lange Zeit hat BOD das Thema eBooks stiefmütterlich gehandhabt. Zuerst waren Kosten in der Höhe von 199 Euro fällig, was damals das vierfache der Publikationskosten der Printausgabe waren, dann veröffentlichte der Verlag von sich aus einige (aber nicht alle Bücher) als E-Book. Die Preisgestaltung war auch nicht die die ich mir vorstellte, so betrug der Preis meist etwa drei Viertel dessen der Printausgabe.

Angesichts dessen das eine Prrintausgabe einen deutlichen Mehrwert bietet (ohne Gerät zu lesen, DRM-frei also verschenkbar) fand ich dies kontraproduktiv. Als Amazon seine Kindle Direct Publishing Plattform (KDP) einführte, habe ich daher überlegt, was ich dort publizieren kann. Aufgrund der an BOD abgetretenen Rechte geht dies nicht mit den schon veröffentlichten Printausgaben. Es geht jedoch mit neuen Inhalten, die ich durch Zusammenführen bzw. in einem Fall durch Fortschreiben der Printausgabe (ATV Buch) generiert habe.

Mit den neuen Konditionen für E-Books, bei denen BOD nun dem Autor eine 50% Marge (vorher 25%) einräumt ist es möglich auch bei BOD E-Books zu einem Preis zu veröffentlichen der attraktiv für den Käufer ist und trotzdem als Autor dieselbe Marge wie bei einer Printausgabe zu erhalten (sie liegt dort bei 20 bis 25% des Bruttopreises (ohne Mehrwertsteuer). Daher fahre ich mein Engagement bei Amazons KDP zurück.

 Neu (im Juli 2014) ist dagegen die Nutzung von Createspace, dem Gegenstück zu KDP, diesmal aber für Printausgaben. Auch hier profitiert man zumindest in Europa von einem hohen Autorenanteil. Bei dem verkauf über den Buchhandel, der nur in den USA möglich ist, sieht es nicht besser als in Deutschland aus. Ich habe auf Createspace eine Gesamtausgabe der beiden Bände "Europäische Trägerraketen 1+2" veröffentlicht, dabei handelt es sich um die aktualisierte Form, die bei BOD rund 800 Seiten umfasst hätte und rund 70 Euro kosten würde. Bedingt dadurch das die Marge höher ist und so kann ich das Buch für 40,65 Euro anbieten (eigentlich trug ich 37,99 Euro ein, aber dann hat man noch 7% MWSt draufgeschlagen). Als Nachteil gibt es das Buch nur bei Amazon und zwar hier :

Das wird auch das erstmal einzige sein, denn ich möchte sehen wie sich das entwickelt.Derzeit gibt es folgende Bücher von mir für den Kindle und bei Createspace