Navigation


Neues:

5.6.2019: der erste voin drei Bänden über das Apolloprogramm ist erschienen Band 1 behandelt die Saturn Trägerraketen
Mehr auf der Seite zum Buch


Das Apolloprogramm - 1

Zum 50-sten Jubiläum der ersten Mondlandung im Juli 2019 erscheint eine dreiteilige Serie von mir zum Apolloprogramm. Wie bei meinen anderen Raumfahrtbüchern liegt der Fokus aus der Technik, dem Bereich der mich persönlich interessiert und den ich in den anderen Büchern meist vermisse. Da es sowohl im deutschsprachigen Bereich als auch bei englischsprachigen Büchern eine Menge Bücher über das Apolloprogramm gibt, angefangen von den Memoiren von Astronauten und Missionsleitern bis zu etlichen Büchern über die Projektgeschichte fiel mir das leicht und ich denke das buch schließt eine Lücke die es auch nach 50 Jahren noch gibt.

Wie die Nummer "1" verrät sind es mehrere Bücher. Band 1 beschäftigt sich nur mit den Trägerraketen den Saturn. Dazu gehört neben der Saturn V auch ihre Vorgänger Saturn I und IB. Es gab zum Ende des Apolloprogramms zudem Pläne für Leistungssteigerungen. Es wurden die Nachfolgetriebwerke F-1A und J-2S entwickelt. Auf sie und geplante Upgrades geht das Buch auch ein.

Natürlich fehlt auch ein wenig Geschichte nicht, doch beschränkt auf die Trägerrakete also ein kürzer abriss der Entwicklungsgeschichte und Einsatzhistorie jedes Trägers. Das Buch steht so ein bisschen zwischen den Stühlen - es ist einerseits ein Buch nur über Trägerraketen und könnte so genauso gut in der Rubrik "Trägerraketen" erscheinen. Auf der anderen Seite gibt es als roten Faden den Bezug zum Apolloprogramm in der Designphilosophie und in der Entwicklungs- und Einsatzgeschichte.

Der Korrekturleser meinte, es wäre das "Buch sehr informativ, aber auch technisch komplex. Dadurch setzt das Buch beim Lesen eine starke Konzentration voraus, um alles zu verstehen."

Ich gebe ihm beim Nachlesen recht, es ist das bisher technischste Buch. Das kommt heraus, wenn sich eine Vorliebe für Technik mit einem enormen Informationsangebot verbindet, das ist ja bisher nie der Fall gewesen. Allerdings habe ich das Buch so aufgebaut, dass man es auch kapitelweise lesen kann und vieles wiederholt.

Zum Aufbau: Damit wir alle auf demselben Niveau sind, gibt es zuerst eine Einführung in die Funktion eines Triebwerks, ich meine sie ist besser und allgemein verständlicher als in den Raumfahrtlehrbüchern, die ich kenne, dafür ohne Formeln.

Nach diesen einführenden 30 Seiten kommt die Saturn I dran, auf 44 Seiten, dann die Saturn IB, bei der ich auch IU und S-IVB der Saturn bespreche, auf 50 Seiten und dann die Saturn V auf weiteren 74 Seiten, klar um sie drehte es ich ja vor allem im Apolloprogramm. Es folgen dann geplante Versionen wie die Saturn C-8 oder Nova, oder Pläne für Leistungssteigerungen auf 36 Seiten. 15 Seiten entfallen auf die Startvorbereitungen und die Startabläufe bei Saturn IB und V. Weitere 55 Seiten (vor allem weil jeder Start abgebildet ist) über die 33 Starts selbst. Die russische Mondrakete, die N-1 habe ich auf weiteren 58 Seiten behandelt, auch genauer als jemals zuvor. Abgeschlossen wird das Buch durch Quellnachweise, Abkürzungsverzeichnis und Literaturempfehlungen.

Zusammen sind es 376 Seiten geworden, die man für bezahlbare 24,99 € erwerben kann, bzw. als E-Book in Farbe für 16,99. Die Printausgabe ist wie immer in Schwarz-Weiss, doch das ist bei den Springer Praxis Books genauso und da habe ich Farbe auch noch nie vermisst.